Schritt für Schritt zur optimalen Bienenbeute

beeonic Bienenbeute auf der Wiese

Nachdem wir im Frühjahr schon die ersten wenigen Bienenbeuten an Imker:innen zum Testen gegeben haben, haben wir uns ein erstes Feedback eingeholt. Und das hat uns besonders gefreut: Nicht nur das Konzept hat überzeugt, sondern auch in der Praxis waren alle – wie auch wir selbst – mit der Wirkung der wärmeisolierenden und feuchtigkeitsregulierenden beeonic Bienenbeute sehr zufrieden. So haben wir lediglich ein paar kleinere Verbesserungen für die erste Kleinserie vorgenommen. Dazu haben wir die Eckverbindung der Zargen und des Deckels mit Fingerzinken versehen, den Boden in der Breite an die Zargen angepasst, ein kleines Flugbrett integriert und den Deckel durch eine Siebdruckplatte vor den Folgen einer Staunässe geschützt.
Die größte Änderung bestrifft aber nicht das Äußere der Bienenbeute, sondern das Innenleben. Die innerste Schicht zur Abschirmung der Naturfaserisolierung hatten wir ursprünglich ebenfalls aus Naturfasern umgesetzt. So haben wir Hanf- und Jutegewebe verwendet, um die Bienenbeute durchwegs aus Naturprodukten zu fertigen. Da eines unserer eigenen Völker diese Fasern doch stärker angenagt hat – bei den anderen Imker:innen fehlt nichts oder nur minimal, haben wir die Naturfaserabdeckung durch ein herkömmliches Propolisgitter ersetzt. Dadurch können wir sicherstellen, dass die Abdeckung weiterhin diffusionsoffen ist, gleichzeitig die Naturfaserdämmung im Kern vor den Bienen geschützt ist.
Diese Entscheidung haben wir getroffen, um ein Produkt zu liefern, auf das sich die Imker:innen verlassen können. Leider sind wir dadurch aber auch einen Schritt weg von einem plastikfreien Produkt gegangen. Dieser Schritt ist aber lediglich als ein kleiner Zwischenschritt zu sehen. Wir sind dabei, eine naturbelassene Alternative für das Propolisgitter suchen oder selbst zu entwickeln, die sowohl für die Bienen als auch für die Imker:innen nachhaltig sind und unseren eigenen hohen Ansprüchen genügen.

Newsletter abonnieren

Du möchtest keine Neuigkeiten mehr verpassen? Abonniere also schnell unseren Newsletter!

Wähle deine Sprache aus

Wir arbeiten wie fleißige Bienchen daran, unsere Homepage weiter auszubauen. Schau also bald noch einmal vorbei oder abonniere unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.